Covid-19-Massnahmen, Stand 14.4.2021

Der Bundesrat hat am 14. April 2021 Änderungen der Massnahmen gegen den Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus beschlossen, die auch den Sport betreffen und ab dem 19. April 2021 gelten.

 

Neu dürfen Erwachsene auch wieder in der Halle mit max. 15 Personen trainieren. Es muss eine Maske getragen und der Abstand (1,5 Meter) immer eingehalten werden.

Sport ohne Maske ist nur möglich, wenn der Sport mit Maske nicht ausgeübt werden kann und strenge Abstandsvorgaben umgesetzt werden (25 m2 pro Person bei körperlich anstrengenden Aktivitäten wie Ausdauertraining, 15 m2 pro Person bei «ruhigen», stationären Aktivitäten wie Yoga).

 

Wettkämpfe begrenzt wieder erlaubt

Wettkämpfe bei den Erwachsenen sind mit maximal 15 Personen und ohne Publikum auch wieder erlaubt. Dies gilt nur für Sportarten ohne Körperkontakt. Alle oben erwähnten Massnahmen müssen aber auch an den Wettkämpfen eingehalten werden.

 

Verschärfung beim Muki-Turnen

Neu ist das Muki-Turnen zwar drinnen auch wieder erlaubt, jedoch zählen die Kinder zu den 15 Personen dazu: Das Muki-Turnen ist mit max. 15 Personen (drinnen und draussen) erlaubt. Die Kinder sind bei der maximalen Gruppengrössen von 15 Personen mitzuzählen. Bisher haben die Kinder nicht zu den 15 Personen gezählt.

Download
STV Schutzkonzept Turnsport
Covid-19_Schutzkonzept_Turnen_Turnsport_
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB
Download
TV Warth-Weiningen Schutzkonzept
COVID-19 Schutzkonzept TV WW.pdf
Adobe Acrobat Dokument 139.7 KB


Die Volleyballriege stützt sich auf die Regelungen von Swiss Volley: https://www.volleyball.ch/verband/coronavirus/


Auswertung zur Jahresversammlung 2021, schriftliches Verfahren 

Download
Auswertung JV 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 126.2 KB